AGBs & Datenschutz

 

AGBs & Datenschutz
inkl. AGBs bei Abschluss einer Online-Versicherung

  1. HAFTUNGSHINWEIS

Haftungshinweis: Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

  1. EXTERNE LINKS

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter (“externe Links”). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

  1. URHEBER- UND LEISTUNGSSCHUTZRECHTE

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem österreichischen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom österreichischen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis von bikePAYMENT zulässig.

  1. BESONDERE NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 3. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Der Schutz personenbezogener Daten hat bei bikePAYMENT und fase24 einen hohen Stellenwert.

Wir erheben, speichern und verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich gemäß den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Unsere Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Für den Umgang Dritter mit Ihren personenbezogenen Daten können wir keine Haftung übernehmen.

AUSKUNFTS- UND WIDERRUFSRECHT

Auf Anforderung teilt Ihnen bikePAYMENT mit, persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber bikePAYMENT per E-Mail über versicherung@bikepayment.at zu widerrufen.

DATENSICHERHEIT

fasae24 setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff Unberechtigter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der Firma fase24 GmbH
Hauptplatz 6 / 1 / B, 8330 Feldbach – Österreich, Tel.: +43 (0) 699 / 10 88 2312, office@fase24.at

Geltung, Vertragsabschluss

1.1   fase24 GmbH (im Folgenden „fase24“) erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen bikePAYMENT und dem Kunden, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird.

1.2    Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Abweichungen von diesen sowie sonstige ergänzende Vereinbarungen mit dem Kunden sind nur wirksam, wenn sie von bikePAYMENT schriftlich bestätigt werden.

1.3    Allfällige Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht akzeptiert, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich anderes vereinbart wird.

1.4    Änderungen der AGB werden dem Kunden bekannt gegeben und gelten als vereinbart, wenn der Kunde den geänderten AGB nicht schriftlich binnen 14 Tagen widerspricht; auf die Bedeutung des Schweigens wird der Kunde in der Verständigung ausdrücklich hingewiesen.

1.5    Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.

1.6    Die Angebote von fase24  sind freibleibend und unverbindlich.

 

  1. Leistungsumfang, Auftragsabwicklung des Kunden

2.1    Der Umfang der zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung auf http://www.bikepayment.at. Nachträgliche Änderungen des Leistungsinhaltes bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch fase24.

2.2    Alle Leistungen von fase24 sind vom Kunden zu überprüfen und von ihm binnen 14 Werktagen ab Eingang beim Kunden zu reklamieren. Bei nicht rechtzeitiger Reklamierung gelten sie als vom Kunden genehmigt.

  1. Fremdleistungen / Beauftragung Dritter

3.1    fase24 ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistung selbst auszuführen, sich bei der Erbringung von vertragsgegenständlichen Leistungen sachkundiger Dritter (Registrierungspartner) als Erfüllungsgehilfen zu bedienen

3.2    Die Beauftragung von Dritten im Rahmen einer Registrierung erfolgt im Namen von bikePAYMENT und dem Registrierungspartner. bikePAYMENT wird diesen Dritten sorgfältig auswählen und darauf achten, dass dieser über die erforderliche fachliche Qualifikation verfügt.

 

  1. Termine

4.1    Die fase24-Registrierung erfolgt online oder sofort bei Kauf direkt bei dem Registrierungspartner, sofern nicht ausdrücklich als verbindlich vereinbart, die Registrierung zu einem späteren Termin nachzubringen. 

4.2    Verzögert sich die Leistung der Registrierung aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, wie z.B. Ereignisse höherer Gewalt und andere unvorhersehbare, mit zumutbaren Mitteln nicht abwendbare Ereignisse, ruhen die Leistungsverpflichtungen für die Dauer und im Umfang des Hindernisses. Sofern solche Verzögerungen mehr als zwei Monate andauern, sind der Kunde und bikePAYMENT berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

 

  1. Stornierung der Registrierung

5.1    fase24 ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigen Gründen mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

5.2    Der Kunde ist berechtigt, den Vertrag die Registrierung aus wichtigen Gründen ohne Nachfristsetzung aufzulösen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der registrierte Artikel verkauft wurde. Hierzu ist der Kunde verpflichtet, den registrierten Artikel via Kontaktformular auf der Homepage www.bikePAYMENT.at  (Kontaktformuler) abzumelden. Desweiteren kann der Kunde via Kontaktformular den registrierten Artikel ohne Nennung eines Grundes abmelden. Die einmaligen Registrierungskosten werden bei einer Abmeldung nicht zurückerstattet. Ab dem 1.2.2021 wird die Registrierungspausche nicht mehr eingehoben.  Die fase24-Rgistrierung  ist im bikepayment-Schutzpaket kostenlos enthalten. 

  1. Kosten & Zahlung

6.1    Die Versicherungsprämien werden von Allianz Partners per SEPA-Mandat einmal pro Jahr, solange der Vertrag aufrecht ist, eingezogen. Die genaue Auflistung der Prämien sind der Produktbeschreibung zu entnehmen. 

6.2 Ab dem 1.2.2021 wird die Registrierungspausche (vormals 9,90 Euro inkl. MwSt) nicht mehr eingehoben.  Die fase24-Rgistrierung  ist im bikepayment-Schutzpaket kostenlos enthalten. 

  1. Garantie & Gewährleistung

9.1    Die Garantie des Artikels bleibt durch eine Registrierung weiterhin bestehen. Durch eine Registrierung wird der Artikel nicht beschädigt, da keine Gravur, Lasergravur, ätzen, ritzen oder ähnliche Materialschwächungen vollzogen werden.

9.2    Die Gewährleistung des Artikels bleibt durch eine Registrierung weiterhin bestehen. Durch eine Registrierung wird der Artikel nicht beschädigt, da keine Gravur, Lasergravur, ätzen, ritzen oder ähnliche Materialschwächungen vollzogen werden.

  1. Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig.
Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.
Erhebung und Verarbeitung der Daten Im Rahmen Ihrer Bestellung, Ihres Newsletter- Abonnements oder Ihres Besuchs unserer Website erheben und verarbeiten wir bestimmte Sie betreffende personenbezogene Daten. Die Art, der Umfang und die Zwecke dieser Datenverarbeitungen werden nachfolgend beschrieben.

Die von Ihnen bekanntgegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung und Erfüllung des zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertrags verarbeitet. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art 6 Abs 1 lit b DS-GVO.

10.1  Der Kunde stimmt zu, dass seine persönlichen Daten, nämlich Name, Adresse des Kunden, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, IBAN, zum Zwecke der Vertragserfüllung und Betreuung des Kunden, sowie zum Abrufen der Daten durch die Polizei und Versicherungen, gespeichert und verarbeitet werden.

10.2  Die Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht an unbefugte Personen weitergegeben.
Die Datenbank ist mittels SSL Verschlüsselung gesichert.

10.3  fase24/bikePAYMENT wurde von der – Österreichischen Datenschutzkommission geprüft und bestätigt.

Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten ausschließlich zur Vertragserfüllung und streng nach den gesetzlichen Vorschriften, in der jeweils gültigen Fassung. Zu diesem Zweck erfolgt, soweit erforderlich, eine Weitergabe Ihrer Daten an andere Unternehmen (z.B. unsere Logistikpartner). Der Kunde stimmt dem zu. Diese Unternehmen dürfen Ihre Daten nur zur Auftragsabwicklung/Versand und nicht zu weiteren Zwecken nutzen und sind uns gegenüber vertraglich zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz verpflichtet.

Im Rahmen der Bestellabwicklung erhalten beispielsweise die hier von uns eingesetzten Dienstleister (z.B. Versandunternehmen, Logistiker, Zahlungsdienstleister) die notwendigen Daten zur Bestell- und Auftragsabwicklung. Im Falle einer gesetzlichen Vorschrift, einer behördlichen Anordnung oder eines amtlichen Ermittlungsverfahrens sind wir jedoch gesetzlich verpflichtet, die jeweiligen Daten der Behörde zur Verfügung zu stellen.

Newsletter
Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden und uns damit Ihre Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DS-GVO) erteilen, verarbeiten wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck des Versands unseres Newsletters. Ihre personenbezogenen Daten werden bis zu Ihrer Abmeldung vom Newsletter bzw. dem Widerruf Ihrer Einwilligung gespeichert.
Sie können die Zusendung unseres Newsletters auch nach der Anmeldung jederzeit abbestellen, indem Sie sich an die Mailadresse im Impressum wenden oder auf den Link zum Abmelden am Ende jedes Newsletters klicken.

 

  1. Anzuwendendes Recht

Der Vertrag und alle daraus abgeleiteten wechselseitigen Rechte und Pflichten sowie Ansprüche zwischen bikePAYMENT und dem Kunden unterliegen dem österreichischen materiellen Recht unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

  1. Erfüllungsort und Gerichtsstand

12.1  Erfüllungsort ist der Sitz der fase24 GmbH. Bei Versand von fase24-Stickern geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald fase24 die Ware dem von ihr gewählten Beförderungsunternehmen übergeben hat.

12.2  Als Gerichtsstand für alle sich zwischen fase24 GmbH und dem Kunden ergebenden Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis wird das für den Sitz von fase24 sachlich zuständige Gericht (Gerichtsstand Feldbach) vereinbart. Ungeachtet dessen ist fase24 berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen.

12.3  Soweit in diesem Vertrag auf natürliche Personen bezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Frauen und Männer in gleicher Weise. Bei der Anwendung der Bezeichnung auf bestimmte natürliche Personen ist die jeweils geschlechtsspezifische Form zu verwenden.

Google-Analytics und Cookies:
Im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website erheben wir personenbezogene Daten im technisch notwendigen Umfang (Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Muster-AGB Stand: 16.04.2018 14 übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL und der anfragende Provider). Diese Daten können von uns nicht bestimmten Personen zugeordnet werden und werden auch nicht mit Daten aus anderen Datenquellen zusammengeführt. Wir weisen Sie darauf hin, dass beim Besuch unserer Website Cookies verwendet werden. Cookies sind kleine Dateien oder sonstige Arten der Informationsspeicherung, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Die beim Besuch unserer Website verwendeten Cookies dienen nur dem Zweck, den Einkaufsvorgang zu vereinfachen (zB mittels Speicherung der in einem Warenkorb abgelegten Artikel) und die Nutzung bestimmter Funktionen unseres Web-Shops zu ermöglichen. Die von uns verwendeten Cookies werden nach dem Schließen des Browsers wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (Session-Cookies). Die Erhebung dieser Daten erfolgt auf Grundlage des § 96 Abs 3 TKG. Außerdem verwenden wir Cookies zur statistischen Auswertung der Nutzung unserer Website im Rahmen des Webanalysedienstes Google Analytics (siehe unten). Die Erhebung dieser Daten erfolgt auf Grundlage des Art 6 Abs 1 lit f DS-GVO. Sofern Sie zuvor darin gemäß Art 6 Abs 1 lit a DS-GVO eingewilligt haben, werden im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website Cookies von Dritt-Anbietern zum Zweck der Erhebung und Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens verwendet. Die Einwilligung in diese CookieVerwendung erfolgt durch Einblendung eines Banners, auf dem die Art und Umfang der Verwendung dieser Cookies erläutert wird und Sie der Verwendung der Cookies zustimmen oder diese ablehnen können. Vor Ihrer Zustimmung werden jedenfalls keine solchen Cookies verwendet. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.
Verwendung von Google Analytics
Wir verwenden Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Im Rahmen von „Google Analytics“ werden Cookies auf Ihrem Computer gesetzt, um Ihre Benutzung unserer Website statistisch auszuwerten. Wir haben mit Google einen entsprechenden Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Die durch diese Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden anonymisiert, bevor sie auf Google-Server gespeichert werden, sodass eine Zuordnung zu einem Computer nicht mehr möglich ist. Nur in Muster-AGB Stand: 16.04.2018 15 Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google benutzt diese Informationen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de. Sie können die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten sowie die Verarbeitung der anonymisierten Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de . Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.
Verwendung von Social Media Plugins
Wir verwenden Plugins der nachfolgend angeführten sozialen Netzwerken welches vom Unternehmen (Firmenname des Netzwerkes, siehe nachfolgend) betrieben wird. Hierfür setzen wir ein zweistufiges Verfahren ein, im Rahmen dessen Sie Ihre Einwilligung gemäß Art 6 Abs 1 lit a DS-GVO in die Verarbeitung von Daten durch den Betreiber des sozialen Netzwerks erteilen können. Daten werden erst an den Betreiber des sozialen Netzwerks übertragen, wenn Nutzer auf eines der angezeigten Icons klicken und damit der Übermittlung der Daten an den Betreiber des sozialen Netzwerks zustimmen. Erst nach einer solchen Zustimmung wird eine Verbindung von Ihrem Browser zum jeweiligen sozialen Netzwerk hergestellt. Das soziale Netzwerk erhält über das Plugin Informationen über Ihren Besuch unserer Websites. Wenn Sie bei unten angeführten Netzwerk angemeldet sind, kann Ihr Besuch Ihrem Konto Ihres sozialen Netzwerkes zugeordnet werden. Etwaige Interaktionen mit dem Plugin können vom Betreiber des Netzwerkes gespeichert werden. Informationen über die Verwendung der vom jeweiligen sozialen Netzwerk erhobenen Daten finden Sie auf der Website des unten angeführten Unternehmens im Bereich „Datenschutz“ bzw. „privacy“.

Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA, http://www.facebook.com
YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, http://www.youtube.com
Instagram, Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park CA 94025, USA http://www.instagram.com
Google, Google LLC („Google“), Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, http://www.google.com

Information
Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wenn Sie Fragen zu Ihren kundenbezogenen Daten haben, die diese Datenschutzerklärung nicht beantworten kann, wenden Sie sich bitte unter versicherung@bikepayment.at direkt an uns.

Datensicherheit
Ihre Vertragsdaten werden verschlüsselt mittels SSL Verfahren über das Internet übertragen. Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.

Rechte als Betroffener
Sie haben das Recht auf Auskunft über ihre personenbezogenen Daten, sowie das Recht auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung. Ebenso können sie der Verarbeitung widersprechen und haben das Recht auf Übertragung ihrer personenbezogenen Daten in strukturierter, maschinenlesbarer Form. Für alle genannten Rechte wenden Sie sich bitte an die Kontaktdaten des Verantwortlichen.

18.) Sonstiges, salvatorische Klausel:
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder eventuell fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen



Erklärung und Hinweis zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung der Versicherung

 

Entsprechend Art. 13 und Art. 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch AWP P&C S.A., Niederlassung für Österreich und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

1.            Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist

AWP P&C S.A., Niederlassung für Österreich

Hietzinger Kai 101-105
1130 Wien

Der Datenschutzbeauftragte ist per Post unter der obenstehenden Anschrift mit dem Zusatz – Datenschutzbeauftragter – oder per E-Mail unter datenschutz.azpat@allianz.com zu erreichen.

2.  Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

 

2.1.        Was gilt für alle Kategorien von personenbezogenen Daten?

AWP P&C S.A., Niederlassung für Österreich („wir“, „uns“, unser(er/e)“) verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Datenschutzgesetzes (DSG), des Versicherungsvertragsgesetzes (VersVG), sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Stellen Sie einen Antrag auf Versicherungsschutz, benötigen wir die von Ihnen hierbei gemachten Angaben für den Abschluss des Vertrages und zur Einschätzung des von uns zu übernehmenden Risikos. Kommt der Versicherungsvertrag zustande, verarbeiten wir diese personenbezogenen Daten zur Durchführung des Vertragsverhältnisses, z. B. zur Rechnungsstellung. Angaben zum Schaden benötigen wir etwa, um prüfen zu können, ob ein Versicherungsfall eingetreten und wie hoch der Schaden ist.

Der Abschluss und die Durchführung des Versicherungsvertrages sind ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Insbesondere werden folgende Kundendaten von uns erhoben und gespeichert:

·     Persönliche Daten (z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse)

·     Reiseinformationen (z.B. Reisedatum, Reiseziel, Reisepreis, Reisebuchungsdatum)

·     Zahlungsinformationen (z.B. Kontoinhaber, IBAN & BIC / Kreditkartennummer, Kreditkartenfirma, Kreditkarteninhaber)

·     Datum des Versicherungsabschlusses

Im Rahmen der Schadenbearbeitung werden zusätzliche personenbezogene Daten erhoben in Abhängigkeit vom konkreten Schadenfall.

Daneben gibt es in Art. 6 Abs. 1 a) und c) – f) DSGVO weitere gesetzlich vorgesehene Möglichkeiten, die uns zur Verarbeitung berechtigen.

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung gemäß Art 6 Abs. 1 c) DSGVO, z. B. zur Prüfung von Ausgleichansprüchen, wenn wir von einem anderen Versicherer aufgrund einer bestehenden Mehrfachversicherung in Anspruch genommen werden.

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:

·     zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,

·     zur Werbung für unsere eigenen Versicherungsprodukte sowie für Markt- und Meinungsumfragen (Direktwerbung), 

·     zur Erstellung von Statistiken bei Nutzung des Newsletter-Systems, 

·     zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, insbesondere nutzen wir Datenanalysen zur Erkennung von Hinweisen, die auf Versicherungsmissbrauch hindeuten können.

Wir verarbeiten in der Regel nur Daten, die wir direkt von Ihnen erhalten haben. In Einzelfällen (z. B. wenn uns ein anderer Versicherer bei Vorliegen einer Mehrfachversicherung in Anspruch nimmt) erhalten wir diese von Dritten.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, unternehmens- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Wir können Ihre Daten gemäß Art 6 Abs. 1 d) DSGVO auch verarbeiten, um Ihre lebenswichtigen Interessen zu schützen oder wenn Sie in die Verarbeitung einwilligen, Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

 

2.2.        Was gilt für besondere Kategorien von personenbezogenen Daten, insbesondere Gesundheitsdaten?

Die Verarbeitung von besonderen Kategorien personenbezogener Daten, zu denen auch Gesundheitsdaten gehören, unterliegt besonderem Schutz (sog. sensible Daten). Die Verarbeitung ist in der Regel nur zulässig, wenn Sie in die Verarbeitung einwilligen oder eine andere der gesetzlich vorgesehenen Möglichkeiten vorliegt (Art. 9 Abs. 2 DSGVO).

 

2.2.1.         Verarbeitung Ihrer besonderen Kategorien personenbezogener Daten

Indem Sie uns anlässlich eines konkreten Versicherungsfalles sensible Daten verbunden mit der Bitte um Prüfung und Schadenbearbeitung mitteilen, willigen Sie ausdrücklich ein, dass wir Ihre für die Bearbeitung des Versicherungsfalles erforderlichen sensiblen Datenverarbeiten. Hierauf weisen wir Sie nochmals und gesondert im Rahmen des Schadenformulars hin.

Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass dann die Leistungspflicht aus dem Versicherungsfall evtl. nicht geprüft werden kann. Ist die Prüfung des Schadenfalls bereits abgeschlossen, können z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten dazu führen, dass die Daten nicht gelöscht werden.

Ihre sensiblen Daten dürfen wir auch dann verarbeiten, wenn dies zum Schutz Ihrer lebenswichtigen Interessen erforderlich ist und Sie aus körperlichen oder rechtlichen Gründen außerstande sind, Ihre Einwilligung abzugeben, Art. 9 Abs. 2 c) DSGVO. Das kann zum Beispiel bei schweren Unfällen während der Reise der Fall sein. Werden wir bei Vorliegen einer Mehrfachversicherung von einem anderen Versicherer in Anspruch genommen oder nehmen wir einen anderen Versicherer in Anspruch, dürfen wir Ihre sensiblen Daten zur Geltendmachung und zur Verteidigung des gesetzlichen Ausgleichsanspruches verarbeiten, Art. 9 Abs. 2 f) DSGVO.

 

2.2.2.         Abfrage von Gesundheitsdaten bei Dritten zur Prüfung der Leistungspflicht

Zur Prüfung der Leistungspflicht kann es erforderlich sein, dass wir Angaben über Ihre gesundheitlichen Verhältnisse prüfen müssen, die Sie zur Begründung von Ansprüchen gemacht haben oder die sich aus eingereichten Unterlagen (z. B. Rechnungen, Verordnungen, Gutachten) oder Mitteilungen z.B. eines Arztes oder sonstiger Angehöriger eines Heilberufs ergeben.

Hierfür benötigen wir Ihre Einwilligung einschließlich einer Schweigepflichtentbindung für uns sowie für alle Stellen, die der Schweigepflicht unterliegen, jedoch Angaben zur Prüfung der Leistungspflicht machen müssen.

Wir werden Sie in jedem Einzelfall informieren, von welchen Personen oder Einrichtungen zu welchem Zweck eine Auskunft benötigt wird. Sie können dann jeweils entscheiden, ob Sie in die Erhebung und Verwendung Ihrer Gesundheitsdaten durch uns einwilligen, die genannten Personen oder Einrichtungen sowie deren Mitarbeiter von ihrer Schweigepflicht entbinden und in die Übermittlung Ihrer Gesundheitsdaten an uns einwilligen oder die erforderlichen Unterlagen selbst beibringen.

3.  An welche Empfänger geben wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können sein: ausgewählte externe Dienstleister (z. B. Assistance-Dienstleister, Leistungsbearbeiter, Transportleistungserbringer, technische Dienstleister usw.) sowie andere Versicherer (z. B. bei Vorliegen einer Mehrfachversicherung).

Von uns übernommene Risiken versichern wir bei speziellen Versicherungsunternehmen (Rückversicherer). Dafür kann es erforderlich sein, Ihre Vertrags- und ggf. Schadendaten an einen Rückversicherer zu übermitteln, damit dieser sich ein eigenes Bild über das Risiko oder den Versicherungsfall machen kann.

Treten Sie als versicherte Person einem Gruppenversicherungsvertrag bei (z. B. im Rahmen eines Kreditkarten-Erwerbs), können wir Ihre personenbezogenen Daten an den Versicherungsnehmer (z. B. Kreditinstitut) weiterleiten.

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).

Die Weiterleitung der Daten ist eine Form der Verarbeitung und erfolgt ebenfalls im Rahmen der in Art. 6 Abs. 1 und Art. 9 Abs. 2 DSGVO genannten Grundlagen.

 

4.  Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir bewahren Ihre Daten für die Zeit auf, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen oder von uns geltend gemacht werden können. Zudem speichern wir Ihre Daten, soweit wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, z. B. sind  in folgenden Gesetzen entsprechende Regelungen zu finden: § 132 BAO, § 212 UGB, § 12 VersVG, § 21 FM-GWG. Die Speicherfristen betragen danach regelmäßig bis zu zehn Jahre.

5.  Wo werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden möglicherweise inner- und außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) von den in Ziff. 3 erwähnten juristischen Personen auf Basis vertraglicher Vereinbarungen zu Vertraulichkeit und Sicherheit sowie im Rahmen der anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften verarbeitet. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an zur Verarbeitung unbefugte Personen weiter. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten außerhalb des EWR durch eine andere Gesellschaft der Allianz-Gruppe verarbeiten lassen, erfolgt dies grundsätzlich auf Basis von verbindlichen internen Datenschutzvorschriften (Allianz Binding Corporate Rules - BCR) in Verbindung mit dem Allianz Privacy Standard, welche ein angemessenes Datenschutzniveau gewähren und rechtlich verbindlich für alle Gesellschaften der Allianz-Gruppe sind. Die Allianz BCR mit der Liste der verpflichteten Allianz-Gruppengesellschaften können Sie unter 

https://www.allianz-partners.com/en_US/allianz-partners---binding-corporate-rules-.html

ansehen. Im Anwendungsbereich der Allianz BCR achten wir auch außerhalb des EWR darauf, ein möglichst dem EWR gleichwertiges Schutzniveau Ihrer personenbezogenen Daten durchzusetzen.

In den Fällen, in denen die Allianz Binding Corporate Rules nicht anwendbar sind, erfolgt die Übermittlung in Drittländer entsprechend der Art. 44 – 50 DSGVO.

Falls Sie wissen möchten, welche geeigneten Garantien und Schutzmaßnahmen etwa in Form von EU-Standardvertragsklauseln wir bei der Datenübermittlung verwenden, können Sie uns gem. Ziff. 1 ansprechen.

6.  Welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten?

Sie haben das Recht, über die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten sowie unrichtige personenbezogene Daten berichtigen zu lassen. Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie außerdem das Recht auf Löschung, das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Widerspruchsrecht
Sie können einer Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Direktwerbung jederzeit widersprechen.

Sie können diese Rechte ausüben, indem Sie mit uns mit den unter 1.genannten Kontaktdaten in Kontakt treten.

Wenn Sie sich über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten beschweren möchten, können Sie sich an den oben genannten Datenschutzbeauftragten wenden. Für Sie besteht außerdem ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzbehörde.

 

 

 

OBEN